Sprungmarken

Pressemitteilung - 8. Mai 2018

Planmäßige Restarbeiten am neuen Innenstadt-Pflaster

Auch wenn gerade der Abschluss der Innenstadtsanierung gefeiert wurde, gehen die letzten Restarbeiten planmäßig noch ein bisschen weiter. In der Zeit vom 9. bis voraussichtlich 25. Mai werden die neu gepflasterten Flächen an beiden Enden der Langen Straße sowie auf der Wallstraße, der Gartenstraße, der Parkstraße und der Jeansgasse noch einmal nachgeschlämmt und gerüttelt. Dadurch soll ein festerer Fugenschluss erreicht werden.

Der vorige Bauabschnitt – Mitte Lange Straße und Bahnhofstraße – war ebenfalls bereits auf diese Weise abschließend behandelt worden. Denn durch Nutzung und maschinelle Reinigung sofort nach der Pflasterung kann sich das Fugenmaterial zunächst nicht ausreichend setzen. Aus demselben Grund muss in der Regel auch später noch einmal punktuell nachgefugt werden.

Darüber hinaus werden auf dem schon länger neu gepflasterten Rathausplatz derzeit einige kleinere Mängel beseitigt. Sie waren bei einer turnusmäßigen Überprüfung zum Ablauf der Gewährleistungsfrist aufgefallen.

Im selben Zuge erledigt die beauftragte Firma August Hotze aus Oldenburg auf den stark beanspruchten Flächen im Bereich des Standesamtes außerdem reguläre Unterhaltungsarbeiten. Der nahende Abschluss aller Einzelmaßnahmen kann sich witterungsbedingt noch geringfügig verschieben.


Nr. 226|18 - tif