Sprungmarken

Pressemitteilung - 14. November 2014

Kunstdrucke unterstützen „KinderWunschBaum“-Aktion

Mit seinen Werken „Mamabird“, „Schirm“ und „Lawine“ unterstützt Künstler Piotr Rambowski die Aktion „KinderWunschBaum“. Ein Exemplar der drei signierten Kunstdrucke erhalten Spender auf Wunsch, sofern Kinder aus einkommensschwachen Familien mit mindestens 25 Euro bedacht worden sind.

Rambowski ist in der Region kein Unbekannter. Der gebürtige Pole kam im Alter von acht Jahren nach Delmenhorst und verbrachte hier seine Kindheit und Jugend. Später zog es den 34-Jährigen zum Studium nach Bremen, wo er 2006 den Hochschulpreis der Hochschule für Künste gewann. Seit 2008 arbeitet er als freier Künstler, 2012 bezog er als Stipendiat die Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode.

Zwei Jahre arbeitete Rambowski im Haus Coburg als Mitbegründer des Projekts „Copartikel“, mit dem junge Menschen an Kunst herangeführt werden sollen. Rambowskis Kunst selbst ist noch bis zum 6. Februar unter anderem in der Kulturkirche St. Stephani in Bremen (täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet) zu sehen. Auch im Wolfsburger Haus Rhode stellt er aus.

Noch bis zum 2. Dezember kann die „KinderWunschBaum“-Aktion, mit der bedürftigen Kindern im Alter von bis zu zehn Jahren einmal im Jahr ein kleiner Herzenswunsch im Wert von bis zu 25 Euro erfüllt werden soll, unterstützt werden. Künstler Rambowski war sofort bereit, die Aktion zu unterstützen, als er davon erfuhr, und gestaltete die drei Kunstdrucke.

Folgende Idee steckt dahinter: Jeder kennt wahrscheinlich jemanden, der schon „alles“ hat, aber dennoch zu Weihnachten oder zum Geburtstag beschenkt werden soll. In diesem Fall könnte stattdessen einem Kind ein Wunsch erfüllt werden und der Beschenkte anschließend mit einem Kunstdruck und der Bestätigung, dass in seinem Namen ein Kind beschenkt worden ist, beglückt werden.

Vielleicht steht aber auch ein eigener (runder) Geburtstag oder ein Jubiläum an. Dann könnten die Gäste gebeten werden, Geld für einen oder mehrere Kinderwünsche zu geben. Der Jubilar selbst erfreut sich dann an dem Kunstdruck und dem Wissen, einem von Armut betroffenen Kind eine kleine Freude bereitet zu haben.

Nähere Informationen erteilt das Familien- und Kinderservicebüro der Stadt Delmenhorst an der Oldenburger Straße 9 oder unter der Telefonnummer (04221) 99-2907.


Nr. 567/14 - tif