Sprungmarken

Pressemitteilung - 4. November 2014

Vom Arbeitsalltag auf der Nordwolle

Eine Führung der besonderen Art bietet das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur am kommenden Sonntag, 9. November. Ab 11 Uhr berichtet Britta Ogasahara vom Lebensweg der Fabrikarbeiterin Henriette Peters.

Im Jahr 1888 kam Peters als Jugendliche mit ihren Eltern und acht Geschwistern aus Böhmen nach Delmenhorst und arbeitete als Sortiererin auf der Nordwolle.

Die Teilnahme an der kostümierten Führung kostet pro Person fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Darin enthalten ist der Eintritt ins Museum. Der Rundgang wird an jedem zweiten Sonntag im Monat angeboten.

  • Termin:
    Sonntag, 9. November 2014, 11 Uhr,
    Nordwolle Delmenhorst – Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur,
    Am Turbinenhaus 12, Fabrikmuseum


Nr. 542/14 - Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur