Sprungmarken

Coronavirus: Testzentren

Zweites Testzentrum in Betrieb

In Delmenhorst hat am 2. April ein zweites Corona-Testzentrum seinen Betrieb aufgenommen. Standort des neuen Testzentrums, in dem Bürgerinnen und Bürger den wöchentlichen Gratis-Schnelltest auf Infektion mit dem Coronavirus in Anspruch nehmen können, sind die Graftwiesen (Adresse: Am Stadtbad 2, 27753 Delmenhorst). Die normale Öffnungszeit außerhalb von Feiertagen ist montags bis sonnabends von 9 bis 18 Uhr. Eine vorherige Terminvergabe ist zwingend erforderlich.

Im Testzentrum an der Annenheider Straße 245a (27755 Delmenhorst) hinter der Freiwilligen Feuerwehr Süd im dortigen DRK-Schulungsgebäude sind die kostenfreien Abstriche (Corona-Schnelltests) jeden Montag (8 bis 13 Uhr), jeden Dienstag und jeden Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und von 12.45 bis 18 Uhr, jeden Mittwoch und jeden Freitag von 13 bis 18 Uhr sowie am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr möglich. Eine Anmeldung ist auch für dieses Testzentrum notwendig.

Termine können online unter delmenhorst-wird-getestet.de gebucht werden. Dort werden alle freien Termine angezeigt und weitere Informationen zum Ablauf angegeben. Für die Terminbestätigung ist außerdem die Angabe einer Mobiltelefonnummer nötig. Nur wer nicht über Internet verfügt, kann sich an die Telefonnummer (04221) 9842-666 wenden.

Betreiber beider Einrichtungen ist im Auftrag der Stadt Delmenhorst der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Im Drei-Minuten-Takt auf Corona testen lassen

Die Abstriche sind im Drei-Minuten-Takt geplant. Pro Stunde können also bis zu 20 Menschen getestet werden. Damit im Anschluss niemand an Ort und Stelle warten muss, wird das Ergebnis (inklusive eines elektronischen Zertifikats als Bestätigung) per SMS an die angegebene Handynummer übermittelt.

Sofern der Schnelltest positiv ausfällt, also Verdacht auf Infektion mit dem Coronavirus besteht, wird auch das Gesundheitsamt informiert. Positiv getestete Menschen müssen sich unverzüglich in häusliche Isolation begeben. Sie sollten direkt Kontakt zu ihrem Hausarzt aufnehmen und sich dort einen Termin für einen PCR-Abstrich aufgrund des positiven Schnelltests geben lassen.

Schnelltests in Arztpraxen

Pro Kalenderwoche haben die Bürger Anspruch auf einen kostenfreien Corona-Schnelltest. Wer sich öfter testen lassen möchte, kann das ebenfalls im Testzentrum tun, muss dafür aber 18 Euro pro Test zahlen. Außer im Testzentrum sind Schnelltests auch an verschiedenen anderen Stellen möglich, unter anderem in einigen Arztpraxen oder Apotheken.

Welche Arztpraxen in Delmenhorst Corona-Schnelltests anbieten, können Interessierte unter www.arztauskunft-niedersachsen.de sehen. Bei den Suchkriterien können der Ort sowie in dem Feld „Besonderheiten“ die Option „Corona-Schnelltest“ ausgewählt werden. Die Liste der Arztpraxen wird laut der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) sukzessive erweitert.