Sprungmarken

Tiefbau 

Der Bereich Tiefbau unterhält das Straßennetz im Auftrag der Stadt. Dazu gehören 360 Kilometer Stadtstraßen, 115 Kilometer Radwege sowie diverse Kilometer an Gehwegen, öffentlichen Plätzen und Freiflächen.

Hier werden Straßen- und Tiefbauer, Baumaschinenführer, Schlosser und Kraftfahrer beschäftigt. Regelmäßig werden bis zu zwei Straßenbauer ausgebildet.

Die Straßenbauer pflastern Flächen aus Naturstein, Klinker und Betonsteinen oder reparieren diese, sofern eine Unfallgefahr besteht. Außerdem sind sie in Bereichen von starkem Baumbewuchs sowie zum Schutz der Wurzelbildung tätig. Auch Entwässerungseinrichtungen wie Straßeneinläufe und Entwässerungsrinnen sowie Flächen aus wassergebundener Decke können hergestellt werden.

Zudem wird der Asphalt auf den Fahrbahnen ausgebessert. Auch an den Fahrbahnrändern wird gearbeitet. Baustraßen werden eingerichtet und instand gehalten. Schilder aller Art werden angebracht oder ausgetauscht, Rohrpfosten versetzt sowie Leitpfähle zur Abgrenzung der Fahrbahn gesetzt.

Herr Heinemann ist Leiter des Arbeitsbereichs und Ausbilder für das Berufsbild des Straßenbauers.

Kontakt

Kontaktdaten
Telefon (04221) 99899-19