Sprungmarken

Veranstaltungen

Kunst als Medium der Integration

Ausstellung "Wir bauen Brücken"
Mit einer Vernissage startet am Dienstag, 21. November 2017 um 18 Uhr die Ausstellung „Wir bauen Brücken“. Zu sehen ist die Ausstellung vom 21. November bis zum 18. Dezember 2017 im Foyer des Theaters "Kleines Haus".
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst im Wollepark“ haben sich seit März 2017 Menschen aus unterschiedlichen Kulturen getroffen, um Kunst zu machen.

Veranstaltungsbeschreibung

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kunst im Wollepark“ haben sich seit März 2017 Menschen aus unterschiedlichen Kulturen getroffen, um Kunst zu machen. Einmal im Monat konnten sie im Familienzentrum Wolle zeichnen, malen, töpfern, Skulpturen oder Collagen erstellen, professionell begleitet von der Künstlerin Marietta Armena. Die gebürtige Armenierin sieht Kunst als Basis für Integration: „Kunst ist grenzenlos. Sie kann genau das transportieren, was wir für ein gelingendes Miteinander brauchen – Mut zur Offenheit und Toleranz.“

Drei kreative Stunden lang tritt die Sprachbarriere in den Hintergrund - mit Pinsel, Farbe, Ton oder Papier erzählen die Kursteilnehmenden Geschichten aus ihrer Heimat und von ihrem neuen Leben in Delmenhorst. Gefördert wird das
Projekt vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr
sowie zu den Veranstaltungen des Theaters „Kleines Haus“

Termindetails

Datum
-
Kategorien
Kunst, Malerei
Zielgruppen
Erwachsene, Familie, Frauen, Jugendliche, Kinder, Senioren
Ort
Theater "Kleines Haus"
Max-Planck-Straße 4, Foyer
Delmenhorst
Beginn
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr
sowie zu den Veranstaltungen des Theaters „Kleines Haus“
Eintrittspreise
kostenfrei
Veranstalter
Familienzentrum Wolle