Sprungmarken

Landtagswahl 2017

Am Sonntag, 15. Oktober, wurde in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt.

Direktmandat für Deniz Kurku

Bei der Landtagswahl in Delmenhorst holte der SPD-Politiker Deniz Kurku (41,7 Prozent) deutlich mit 2.265 Stimmen Vorsprung das Direktmandat vor seiner CDU-Herausforderin Frauke Wöhler (34 Prozent).

Der AfD-Kandidat Jürgen Kühl kam auf 11 Prozent. Edith Belz von der Linken holte 5,9 Prozent der Stimmen, Sinan Shikho erreichte für die Grünen 5,4 Prozent, Karin Benoit von den Freien Wählern landete bei 2 Prozent.

Ergebnis Landtagswahl 2017 – Erststimmen:

Frauke Wöhler (CDU): 34,0 %  (2013/Annette Schwarz: 39,1 %)
Deniz Kurku (SPD): 41,7 %  (2013/Björn Gottschalk: 37,7 %)
Sinan Shikho (Grüne): 5,4 %  (2013/Marlis Düßmann: 11,5 %)
Edith Belz (Linke): 5,9 %  (2013/Vedat Sevimli: 3,7 %)
Jürgen Kühl (AfD): 11,0 %  (2013/ ---)
Karin Benoit (Freie Wähler): 2,0 %  (2013/ ---)

Bei den Zweitstimmen wurde die SPD in Delmenhorst mit 38,8 Prozent (2013: 34,5 Prozent) der Stimmen wie auch 2013 wieder stärkste Partei. Die CDU kam auf 28,3 Prozent (2013: 34,0), die AfD auf 10,5 Prozent. Die FDP holte 7 Prozent (2013: 8,2 Prozent), die Grünen 6,6 Prozent (2013: 12,9) und die Linke 5,8 Prozent (2013: 3,9 Prozent) – sie blieben allesamt locker über der fünf-Prozent-Marke. Die sonstigen Parteien erzielten zusammen 3 Prozent.

Ergebnis Landtagswahl 2017 – Zweitstimmen:

CDU: 28,3  % (2013: 34,0 %)
SPD: 38,8  % (2013: 34,5 %)
Grüne: 6,6  % (2013: 12,9 %)
FDP: 7,0  % (2013: 8,2 %)
Linke: 5,8  % (2013: 3,9 %)
AfD: 10,5  % (2013: ---)
Sonstige: 3,0  % (2013: 3,2 %)

Bei der Landtagswahl konnten in der Stadt Delmenhorst 56.855 Menschen abstimmen. Davon waren 3.391 Erstwähler. Erfreulich: Die Wahlbeteiligung lag bei 52,6 Prozent und damit im Vergleich zur Landtagswahl 2013 (49,5 Prozent) um 3,1 Prozentpunkte höher.

Die Abgeordneten wurden für die nächsten fünf Jahre in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Die vorige Landtagswahl war am 20. Januar 2013.