Sprungmarken

Kindergärten

Die Kindertagesstätten werden von verschiedenen Trägern mit jeweils unterschiedlichen pädagogischen Schwerpunkten betrieben. Träger sind die Stadt Delmenhorst, die Evangelische Kirche, die Katholische Kirche, die Arbeiterwohlfahrt, die Lebenshilfe und der Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik.

Zum Angebot gehören je nach Kindertagesstätte Vormittags-, Ganztags- und Nachmittagsgruppen. In den meisten Einrichtungen steht bei den Vormittagsgruppen ein Mittagsdienst bis 13 Uhr, wahlweise mit Mittagessen, zur Verfügung.

Die Betreuung in einer Kindertagesstätte ist eine wichtige Grundlage für den Spracherwerb, das Erlernen von sozialen und motorischen Kompetenzen sowie für den späteren Schulbesuch.

Kinder ab drei Jahren werden in den Kindergärten bis zur Einschulung in der Regel in Gruppen von 25 Kindern betreut. Für Kinder mit besonderem Förderbedarf wurde in jedem Stadtteil in mindestens einer Kindertagesstätte eine Integrationsgruppe eingerichtet. Diese kleinen Gruppen werden von speziell geschulten Fachkräften betreut.

Im Allgemeinen erfolgen Anmeldung und Vergabe eigenständig in den Kindergärten. Sie können Ihr Kind anmelden, sobald es zwei Jahre alt geworden ist. Für die Berücksichtigung eines Platzes zum neuen Kindergartenjahr ab August eines jeden Jahres sollten Sie Ihre Anmeldung bis zum 31. Dezember abgegeben haben.

Kinder ab drei Jahren haben einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz. Sollten Sie keinen Platz erhalten haben, wenden Sie sich an das Familien- und Kinderservicebüro. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Ihnen bei der Suche nach einem Platz gerne behilflich.

Das letzte Kindergartenjahr vor der Schule ist beitragsfrei.