Sprungmarken

Pressemitteilung - 16. Mai 2018

Mutmaßlicher Blindgänger im Stadtosten

Im Boden eines Grundstücks im Stadtosten liegt höchstwahrscheinlich eine nicht detonierte Fliegerbombe. Dieser Verdacht hat sich bei vorbereitenden Routineuntersuchungen für eine Baustelle ergeben und bei einer gezielten Überprüfung weiter erhärtet.

Der mutmaßliche Blindgänger liegt in mehreren Metern Tiefe. Es besteht keine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung.

Die Bombe soll voraussichtlich am Freitag unschädlich gemacht werden. Die Vorbereitungen dafür haben begonnen.


Nr. 245|18 - msr