Sprungmarken

Pressemitteilung - 11. April 2018

Sonderausstellung „frauenORTE“ in der Turbinenhalle

In der Zeit vom 17. April bis 15. Mai präsentiert das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur die Ausstellung „frauenORTE Niedersachsen – Über 1.000 Jahre Frauengeschichte“. Die Schau wird am Dienstag, 17. April, um 17 Uhr in der Turbinenhalle eröffnet.

Niedersachsen hat viel zu bieten, auch eine reiche Frauengeschichte. Dieses kulturelle Erbe muss in der Erinnerungskultur unserer Städte und Regionen und nicht zuletzt im Land fest verankert werden – das ist die kultur- und frauenpolitische Überzeugung des Landesfrauenrates, die der Verband mit der Initiative frauenORTE Niedersachsen seit 2008 verfolgt.

Mit der Ausstellung „frauenORTE – über 1.000 Jahre Frauengeschichte" bietet der Landesfrauenrat in der Aktionspalette der frauenORTE Niedersachsen ein neues Medium und einen weiteren Baustein der Öffentlichkeitsarbeit an, um das frauengeschichtliche Anliegen einem breiten Publikum näher zu bringen.

Die Ausstellung stellt 30 historische Frauenpersönlichkeiten vor, die in der Initiative frauenORTE Niedersachsen seit 2008 gewürdigt wurden. Sie erzählt von den Leistungen der Frauen, die sie auf politischem, kulturellem, sozialem, wirtschaftlichem und/oder wissenschaftlichem Gebiet vollbracht haben.

Von der Juristin, Frauenrechtlerin und Pazifistin Anita Augspurg bis zu der Tänzerin und Choreografin Mary Wigman – eines haben die Frauen, die in dieser Ausstellung vorgestellt werden, gemeinsam: Sie haben oft viel riskiert, Hervorragendes geleistet und sind deshalb auch heute noch Vorbilder.

  • Termin:     
    Dienstag | 17. April 2018 | 17 Uhr
    Nordwolle Delmenhorst –
    Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur
    Turbinenhalle | Am Turbinenhaus 12

Nr. 182|18 - Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur