Sprungmarken

Pressemitteilung - 9. Februar 2018

Kunstpause in heiterer Gesellschaft

Zum Valentinstag am Mittwoch, 14. Februar, lädt die Städtische Galerie Delmenhorst zu einem Ausstellungsbesuch mit freiem Eintritt ein. Galeriedirektorin Dr. Annett Reckert bietet um 12.30 Uhr einen kurzen Rundgang; diesmal mit speziellem Blick auf die Spielarten des Humors bei Thorsten Brinkmann und in den historischen Photographien.

Menschen, die gerne lachen, sind in der Ausstellung „The Juggler. T. Brinkmann jongliert Griffelkunst-Photographie“ genau richtig. Der Hamburger Fotograf und Bildhauer bedient sich in der von ihm eingerichteten Ausstellung der Ironie, des Witzes und des Slapsticks. Dr. Reckert taucht mit den Besuchern in dieses auch für die Kunstwissenschaft spannende Feld ein.

Und gleichzeitig kommen Photographie-Liebhaber auf ihre Kosten: Für die aktuelle Schau wählte Brinkmann aus der renommierten Sammlung klassischer Photo-Editionen der Griffelkunst Vereinigung Hamburg rund 160 Werke aus und arrangierte sie in zum Teil wahnwitzigen Arrangements. In der Remise sind überdies elf großformatige Polaroids der Serie „Se King – director’s shot“ (2017) von Brinkmann zu sehen, bevor der Führung mit dem zehnminütigen Künstlervideo „Se King“ (2009) ein Krönchen aufgesetzt wird.

Und weil Humor in seiner Bedeutung von dem lateinischen Wort für Feuchtigkeit entlehnt ist, lädt die Städtische Galerie Delmenhorst die alle Interessierten zum Abschluss auf ein erfrischendes Getränk oder einen Kaffee ein. Spontane Besuche sind ebenso möglich wie nach Anmeldung per E-Mail an infostaedtische-galerie-delmenhorstde oder unter Telefon (04221) 14132.


Nr. 58|18 - Städtische Galerie Delmenhorst