Sprungmarken

Pressemitteilung - 2. November 2017

An der Mordseeküste – maritime Krimis mit Musik

Sandra Lüpkes
Bild: Sarah Koska

Am Donnerstag, 23. November 2017, präsentiert Sandra Lüpkes um 19.30 Uhr in der Turbinenhalle des Nordwestdeutschen Museums für IndustrieKultur ihre Musik-Lesung unter dem Titel „An der Mordseeküste – maritime Krimis mit Musik“.

An der Mordseeküste geht es kriminell zur Sache, wenn Nordlicht Sandra Lüpkes, bewaffnet mit singender Säge, Flügelhorn und knackigen Kurzkrimis vom Tod der Pastorenkuh singt oder erzählt, was ein untoter Kurt Cobain in einer friesischen Frühstückspension zu suchen hat.  Mit dieser Lesung ist ein für die Lachmuskeln nicht ungefährlicher Inselurlaub garantiert.

Sandra Lüpkes, geboren 1971, verbrachte die längste Zeit ihres Lebens auf der Nordseeinsel Juist. Inzwischen wohnt sie in Münster, wo sie als freie Autorin und Sängerin arbeitet. 15 Romane sind von ihr erschienen, außerdem drei Sachbücher, zwei Erzählungen und drei Kurzgeschichtensammlungen in einer Gesamtauflage von rund 600.000 Exemplaren.

Als Drehbuchautorin hat sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Jürgen Kehrer drei Wilsberg-Folgen geschrieben, eine weitere ist in Arbeit.

Karten gibt es zum Preis von zwölf Euro beim Delmenhorster Kreisblatt und in der Buchhandlung Sabine Jünemann. Der gesamte Erlös kommt der Aktion „KinderWunschBaum“ zugute.

  • Termin:     
    Donnerstag, 23. November 2017, 19.30 Uhr,
    Nordwolle Delmenhorst –
    Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur,
    Turbinenhalle, Am Turbinenhaus 12

Nr. 568/17 - msr