Sprungmarken

Pressemitteilung - 4. Juli 2017

Parkzeit auf Bismarckplatz verlängert

Seit dem 24. April ist der Bismarckplatz zugleich Parkplatz. Ab diesem Freitag, 7. Juli, kann dort werktags von 18 Uhr bis 9 Uhr am nächsten Morgen sowie an Wochenenden und an Feiertagen ganztägig zeitlich unbegrenzt geparkt werden. Bislang waren die 17 durch gelbe Markierungspunkte abgetrennten Stellplätze für die Allgemeinheit rund um die Uhr mit Parkscheibe bis zu einer Stunde kostenfrei nutzbar. Die Höchstparkdauer von einer Stunde gilt ab Freitag nur noch werktags von 9 bis 18 Uhr.

Die Gruppe SPD/Piraten hatte am 1. Juni beantragt, die zeitliche Begrenzung der Parkdauer aufzuheben. So könnten beispielsweise Veranstaltungen, die länger als eine Stunde dauern, besucht und das Auto dennoch auf dem Bismarckplatz abgestellt werden. Die Verwaltung ist der Anregung der Gruppe SPD/Piraten nun gefolgt. Das hat Oberbürgermeister Axel Jahnz entschieden.

Zwei Einschränkungen für das Parkplatzangebot bleiben allerdings: An den Markttagen, mittwochs und sonnabends, bleibt die Fläche, wie bisher, von 6 bis 14 Uhr den Marktbeschickern mit Ausnahmegenehmigung vorbehalten.

Wer außerhalb der Markierungen auf dem Bismarckplatz parkt, muss mit Konsequenzen rechnen, denn die nicht markierten Flächen sind als Rettungswege freizuhalten. 

Trotz des gegenwärtig laufenden Abrisses des City-Parkhauses stehen in der Innenstadt laut Verwaltung weiterhin mehr als 1.100 Parkplätze zur Verfügung.


Nr. 330/17 - msr