Sprungmarken

Pressemitteilung - 13. April 2017

Restplätze für geplante Sommerreisen

Freie Plätze gibt es noch bei beiden Freizeiten, die der Fachdienst Jugendarbeit in den Sommerferien anbietet. Einkommensschwache Familien können Zuschüsse beantragen.

Jugendliche im Alter von zwölf bis 14 Jahren können sich für Sonne, Strand und Meer auf der ostfriesischen Insel Juist anmelden. Dort gibt zahlreiche Möglichkeiten für Naturliebhaber, Sonnenanbeter und Entdecker. Für die Teilnehmer steht auch eine Wattwanderung auf dem Programm. Das Freischwimmerabzeichen ist erforderlich. Die Reise kostet 230 Euro.

Eine internationale Begegnung in Ahlhorn mit Gleichaltrigen aus Dänemark und Spanien für Jugendliche von 15 bis 18 Jahren widmet sich vom 17. bis 24. Juli unter dem Motto "Building Bridges" schwerpunktmäßig dem Thema Kommunikation mit modernen Medien. Daneben soll aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Kosten je Teilnehmer: 175 Euro.

Die Reisekosten beinhalten die An- und Abfahrt, Verpflegung und Übernachtung sowie alle anfallenden Gebühren für Ausflüge und Aktivitäten.

Weitere Informationen zu den Ferienfreizeiten gibt es hier oder beim Fachdienst Jugendarbeit, Am Stadtwall 10, unter Telefon (04221) 99-2602 und 99-2606.


Nr. 175/17 - tif