Sprungmarken

Nachrichten aus Niedersachsen

"Meine Frau hat mich von Anfang an gewarnt"

Nach dem Transport von Windradflügeln mit seinem Trecker drohen einem Bauern aus dem Kreis Wittmund Konsequenzen. Der 50-Jährige sprach mit NDR.de über den ungewöhnlichen Transport.

Und das jetzt: Post wegen Personalnot geschlossen

Ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit ist die Hauptpost in Göttingen eineinhalb Tage geschlossen geblieben. Laut ver.di schließt die Post täglich bis zu 60 Filialen - aus Personalmangel.

Versteck von jüdischer Familie in Jever entdeckt

70 Jahre nach Ende des Krieges ist in Jever das Versteck der jüdischen Familie Hirche wiederentdeckt worden. Der gut erhaltene Bretterverschlag ist laut Experten einzigartig.

Bussard mit Geflügelpest in Nienburg gefunden

In Landesbergen (Landkreis Nienburg) wurde bei einem toten Bussard das Virus H5N8 festgestellt. Es ist das fünfte Tier mit der Geflügelpest in Niedersachsen.

Streit um Kinderfreibetrag: Mutter erzielt Erfolg

Das niedersächsische Finanzgericht in Hannover hält die Höhe und Berechnung der Kinderfreibeträge für verfassungswidrig. Nun soll das Bundesverfassungsgericht entscheiden.

Niedersachsens Jäger erlegen wieder mehr Wild

Weil der Bestand an Reh-, Rot- und Schwarzwild zugenommen hat, haben Niedersachsens Jäger mehr Tiere geschossen als im Vorjahr. So sollen Schäden in Wäldern eingedämmt werden.

Heiratsschwindler in Peine festgenommen

Ein 50-jähriger bundesweit gesuchter Heiratsschwindler ist von der Polizei in Peine festgenommen worden. Eine 54-jährige Frau hatte Verdacht geschöpft und Anzeige erstattet.

VW-Krise wirkt sich auf Kulturbereich aus

Die finanzielle Krise bei VW macht sich auch im Kulturbereich bemerkbar. Die Stadt Wolfsburg hat angekündigt die Förderung für das Figurentheater drastisch zu kürzen.

Tote Prostituierte: "Vielversprechende Hinweise"

Nach dem gewaltsamen Tod einer Prostituierten bei Peine prüfen die Ermittler "zahlreiche vielversprechende" neue Hinweise. Die Beamten hatten zuvor ein Phantombild veröffentlicht.

Es weihnachtet für Flüchtlinge im Friedland

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat am Freitag die Weihnachtsfeier im Grenzdurchgangslager Friedland (Landkreis Göttingen) besucht.



Quelle: NDR.de